Termine

Montag, 03. Mai 2021 - 5. Mai 2021
Seminare, ausgebucht, Bildungsverein Viktoriastraße

Kulturgeschichte der Stadt Hannover II

Kunst, Literatur, Musik und Film

 

In unserem Bildungsurlaub erhalten wir einen anschaulichen Überblick über 350 Jahre hannoverscher Kultur vom Barock bis in die Gegenwart. Ausgehend von den allgemeinen Strömungen der europäischen Kulturgeschichte lernen wir die lokalen Traditionen und kulturellen Besonderheiten Hannovers kennen. 

 

Der zweite Teil unseres kulturelleren Rundumschlags behandelt die kulturellen Sparten Kunst und Kunstsammlungen / Literatur und Theater / Film und Kino / Musik und Tanz. Im Seminar hören wir kürzere Passagen hannoverscher Literatur und schauen Ausschnitte von Filmen, die in Hannover gedreht wurden. Auf zwei Ausflügen besuchen wir Wohnhäuser von Künstlern und Autoren, die Werke hannoverscher Künstler im Sprengel-Museum und Straßenkunst-Objekte im Außenraum der Stadt. Für den Besuch des Sprengel-Museums fällt ein zusätzlicher Eintritt an.

Freitag, 21. Mai 2021, 15:00 Uhr
FilmKunst, Museum August Kestner

Barocke Welten

Ein 16 mm-Kurzfilmnachmittag zur Ausstellung

Prunk! August der Starke und das Porzellan

 

Wir zeigen zwei unterschiedliche, etwa einstündige Programme mit historischen Kurzfilmen zum barocken Dresden und zur Herstellung und Verzierung von Gebrauchsporzellan.

 

Start ist um 15 Uhr und um 16.30 Uhr.

 

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich unter: (0511) 168-42120 oder museen-kulturgeschichte@hannover-stadt.de!

 

Hier können jeweils nur maximal 9 Personen teilnehmen! Finden Sie sich deshalb bitte 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung im Museum ein, damit wir die raren Plätze noch an evtl. Wartende vergeben können. 

Sonntag, 20. Juni 2021, 17:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Schwitters´ Wohnhaus

Anna Blume, unverblüht

Wandel-Lesung am Rande der Eilenriede

zusammen mit Volker Kühn und „Pete The Beat“

 

Zu Gehör kommen dabei die merkwürdigsten Nachdichtungen und skurrilsten Parodien des berühmten Dada-Gedichts. Die Zuschauer lustwandeln mit den Vortragenden auf einem Parcours von Schwitters’ Wohnhaus in der Waldhausenstraße durch die Eilenriede über die Partie am Vierthaler-Teich bis zu Schwitters’ Grab auf dem Engesohder Friedhof.

 

Eine Anmeldung (erst ab Ostern 2021!) ist zwingend erforderlich unter: (0511) 168-43801

Donnerstag, 01. Juli 2021, 18:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Rasenlabyrinth "Das Rad"

Palladium und "lustige Höltzung"

Die Eilenriede in der Literatur

Lesung auf der Lichtung – Skyseat Lecture

 

Eine amüsante Melange aus Texten von Christian Ulrich Grupen, Jasper Hanebuth, Carl Jacob Hirsch, Theodor Lessing, Hermann Löns, Jerome K. Jerome, Friedrich Georg und Ernst Jünger, Karl Krolow, Georg Schrader, Louis Stromeyer, Christof Spengemann u.a.m.

 

Eine Anmeldung (erst ab Ostern 2021!) ist zwingend erforderlich unter: (0511) 168-43801

Montag, 05. Juli 2021 - 7. Juli 2021
Seminare, ausgebucht, Bildungsverein Viktoriastraße

Kulturgeschichte der Stadt Hannover I

Stadtentwicklung, Architektur und Gartenkunst

 

In unserem Bildungsurlaub erhalten wir einen anschaulichen Überblick über 350 Jahre hannoverscher Baukultur vom Barock bis in die Gegenwart. Ausgehend von den allgemeinen Strömungen der europäischen Kulturgeschichte lernen wir die lokalen architektonischen Traditionen und Besonderheiten Hannovers kennen. Und was herausragende Bauwerke betrifft, braucht Hannover den Vergleich nicht zu scheuen.

 

Unser Seminar schlägt einen Bogen von der barocken Residenz über die Neufassung und Ausweitung der Stadt im 19. Jahrhundert, die radikale Umgestaltung Hannovers in der Nachkriegszeit und städtebauliche Utopien der 70er-Jahre bis zu Entwicklungen in der unmittelbaren Gegenwart und nahen Zukunft. Auf zwei Ausflügen betrachten wir besondere Bauwerke, verfolgen die aktuellen Projekte der Stadtentwicklung und besuchen die Gartenanlagen in Herrenhausen. Für den Besuch des Großen Gartens fällt ein zusätzlicher Eintritt an.

Sonntag, 11. Juli 2021, 15:00 Uhr
Führungen, Hochschule für Musik, Theater und Medien

Türme, Krieger, Fabelwesen

Die „Möblierung“ der Eilenriede mit Standbildern und Bauwerken

Fahrradtour

 

Unser Ausflug zu den Brunnen, Ehrenmalen und Tierplastiken im Stadtwald führt uns durch beide Teile der Eilenriede vom Neuen Haus über die einstigen Landwehren Lister Turm, Steuerndieb, Pferdeturm und Bishofshol zum Döhrener Turm.

 

Eine Anmeldung (erst ab Ostern 2021!) ist zwingend erforderlich unter: (0511) 168-43801

Sonntag, 29. August 2021, 15:00 Uhr
Führungen, Hochschule für Musik, Theater und Medien

Zwischen Musikhochschule und Waldwirtschaft

Bau- und Kulturgeschichte am Saum der Eilenriede

 

Auf unserem Spaziergang vom Neuen Haus zum Lister Turm erfahren wir manch Über-raschendes von den Standbildern und Denkmalen in der vordere Eilenriede und den Villen von Feldmarschällen und Fabrikanten entlang der Hohenzollernstraße.

 

Eine Anmeldung (erst ab Ostern 2021!) ist zwingend erforderlich unter: (0511) 168-43801

Freitag, 03. September 2021, 15:30 Uhr
Führungen, Neues Rathaus

Der Maschpark – Grüne Insel zwischen drei Museen

Ein Spaziergang durch Hannovers „Kultur-Landschaft“

 

Auf unserem Spaziergang betrachten wir die Entwicklung des städtebaulichen Areals, das gegen 1900 erschlossen, mit der neuen politischen „Stadtkrone“, Museen und Freizeitanlagen zur symbolischen Stadtmitte erhoben und zur zentralen hannoverschen „Kultur-Landschaft“ ausgebaut wurde. Dabei betrachten wir die unterschiedliche Architektur und Ausrichtung der drei Museen ebenso wie die verschiedenartigen Ausprägungen der Straßenkunst von den dreißiger Jahren bis in die Gegenwart.

 

Eine Anmeldung (erst ab Ostern 2021!) ist zwingend erforderlich unter: (0511) 168-43801

Montag, 06. September 2021 - 8. September 2021
Seminare, Bildungsverein Viktoriastraße

Kulturgeschichte der Stadt Hannover I

Stadtentwicklung, Architektur und Gartenkunst

 

In unserem Bildungsurlaub erhalten wir einen anschaulichen Überblick über 350 Jahre hannoverscher Baukultur vom Barock bis in die Gegenwart. Ausgehend von den allgemeinen Strömungen der europäischen Kulturgeschichte lernen wir die lokalen architektonischen Traditionen und Besonderheiten Hannovers kennen. Und was herausragende Bauwerke betrifft, braucht Hannover den Vergleich nicht zu scheuen.

 

Unser Seminar schlägt einen Bogen von der barocken Residenz über die Neufassung und Ausweitung der Stadt im 19. Jahrhundert, die radikale Umgestaltung Hannovers in der Nachkriegszeit und städtebauliche Utopien der 70er-Jahre bis zu Entwicklungen in der unmittelbaren Gegenwart und nahen Zukunft. Auf zwei Ausflügen betrachten wir besondere Bauwerke, verfolgen die aktuellen Projekte der Stadtentwicklung und besuchen die Gartenanlagen in Herrenhausen. Für den Besuch des Großen Gartens fällt ein zusätzlicher Eintritt an.

Montag, 04. Oktober 2021 - 6. Oktober 2021
Seminare, Bildungsverein Viktoriastraße

Kulturgeschichte derr Stadt Hannover II

Kunst, Literatur, Musik und Film

 

In unserem Bildungsurlaub erhalten wir einen anschaulichen Überblick über 350 Jahre hannoverscher Kultur vom Barock bis in die Gegenwart. Ausgehend von den allgemeinen Strömungen der europäischen Kulturgeschichte lernen wir die lokalen Traditionen und kulturellen Besonderheiten Hannovers kennen. 

 

Der zweite Teil unseres kulturelleren Rundumschlags behandelt die kulturellen Sparten Kunst und Kunstsammlungen / Literatur und Theater / Film und Kino / Musik und Tanz. Im Seminar hören wir kürzere Passagen hannoverscher Literatur und schauen Ausschnitte von Filmen, die in Hannover gedreht wurden. Auf zwei Ausflügen besuchen wir Wohnhäuser von Künstlern und Autoren, die Werke hannoverscher Künstler im Sprengel-Museum und Straßenkunst-Objekte im Außenraum der Stadt. Für den Besuch des Sprengel-Museums fällt ein zusätzlicher Eintritt an.