Termine

Samstag, 09. Juli 2022, 16:00 Uhr
Stadtrundfahrten, Neues Rathaus

Hannover – Hauptstadt der Strassenkunst

200 Jahre hannoversche „Stadtmöblierung“ mit Kunst im öffentlichen Raum

 

Kaum eine andere Stadt hat so viele Denkmäler, Standbilder und Kunstobjekte im Außenraum platziert – und diese „Kunst im öffentlichen Raum“ hat hier eine lange Tradition. Auf unserer Tour zur hannoverschen „Stadtmöblierung“ vom 19. Jahrhundert bis in die jüngste Gegenwart erleben wir einen bunten und sehr dichten Strauss an dekorativen Plastiken, Designobjekten und abstrakten Kunstwerken.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich unter (0511) 388 50 23 oder info@p-struck.de

Sonntag, 10. Juli 2022, 15:00 Uhr
Führungen, Neues Haus

Türme, Krieger, Fabelwesen

Die „Möblierung“ der Eilenriede mit Standbildern und Bauwerken

 

Unsere Fahrradtour zu den Brunnen, Ehrenmalen und Tierplastiken im Stadtwald führt uns durch die nördliche Eilenriede vom Neuen Haus über den Lister Turm zum Steuerndieb.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Stadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, unter: (0511) 168-43801

Donnerstag, 04. August 2022, 18:00 Uhr
Führungen, Neues Haus

Zwischen Musikhochschule und Waldwirtschaft

Ein Spaziergang zur Bau- und Kulturgeschichte am Saum der Eilenriede

 

Auf unserem Spaziergang vom Neuen Haus zum Lister Turm erfahren wir manch Überraschendes von den Standbildern und Denkmalen in der vorderen Eilenriede und den
Villen von Feldmarschällen und Fabrikanten entlang der Hohenzollernstraße.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Stadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, unter: (0511) 168-43801

Sonntag, 18. September 2022, 17:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Engesohder Friedhof

"In der Gegend des Paradieses"

Eine heitere Lesung am Grab von Kurt Schwitters

 

„Wir spielen, bis uns der Tod abholt“ schrieb Hannovers Dadakünstler Kurt Schwitters noch kurz vor seinem Tod aus dem englischen Exil, und doch galt sein Interesse stets der Unsterblichkeit. Sein Nonsensspruch „Ewig währt am längsten“ hätte daher wie kein anderer auf seinen Grabstein gepasst. „Man kann ja nie wissen“ lautet das Credo des Steines stattdessen. Und so lese ich dort allerlei absurde Texte des Künstlers über ein Leben nach dem Tode.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Montag, 19. September 2022 - 21. September 2022
Seminare, Bildungsverein Hannover

Kulturgeschichte der Stadt Hannover I

Stadtentwicklung, Architektur und Gartenkunst

Montag, 17. Oktober 2022 - 19. Oktober 2022
Seminare, Bildungsverein Hannover

Kulturgeschichte der Stadt Hannover II

Kunst, Literatur, Musik und Film