Vorträge/Lesungen

Montag, 17. August 2020, 21:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Künstlerhaus

Der Mann in Schwitters´ Schatten

Christof Spengemanns Abrechnung mit dem Kunstbetrieb

 

Lesung unter dem Lüster auf der Treppe des Künstlerhauses

 

Kurt Schwitters’ bester Freund, der Werbefachmann und Publizist Christof Spengemann, ist ein vergleichbar unermüdlicher Agitator im hannoverschen Kulturleben der zwanziger Jahre, zugleich wichtigster Chronist der hannoverschen Avantgarde und leidenschaftlicher Kritiker der lokalen Kunstszene. Präsentiert werden die bissigsten Polemiken und Satiren aus teils unveröffentlichten Glossen aus seinem Nachlass.

Sonntag, 30. August 2020, 16:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Trammplatz

Es war alles ganz anders!

Vicki Baums Erinnerungen an Hannover

 

Lesung unter der großen Platane auf dem Trammplatz

 

Berühmt wurde Vicki Baum durch die präzisen Millieuschilderungen und Charakterzeichnungen in ihren Unterhaltungsromanen, allen voran Menschen im Hotel von 1929. Von 1917–23 lebt sie in Hannover, hier entstehen die beiden Bücher, die sie selbst für ihre besten hält, für „Literatur“: Ulle der Zwerg und die Novellensammlung Die andern Tage: düstere Schilderungen der Außenseiter und Verlierer der „goldenen“ zwanziger Jahre. In ihrer Autobiographie finden sich vergleichbar drastische Beobachtungen dieser Jahre.

Samstag, 12. September 2020, 19:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Großer Garten Hannover Herrenhausen

Zu Besuch bei Anna Blume

Eine groteske Soirée zu Schwitters´ berühmtem Dada-Gedicht

 

Literarische Führung im Parterre des Großen Gartens

mit Volker Kühn, F. W. Netzel und „Pete The Beat“ Peter Wehrmann

 

Vor 100 Jahren plakatierte Schwitters die hannoverschen Litfassäulen mit seiner seine „Anna Blume“. Wir binden einen grellbunten Kranz mit den schrägsten „Blüten“, den merkwürdigsten Nachdichtungen und skurrilsten Parodien der Blume Anna. Das Publikum lustwandelt auf einem Parcours durch verschiedene Gartenräume vom Torbogen am südlichen Ende des Parterres bis zur Grotte. Dort entlässt die Figur der Anna Blume von Niki de Saint Phalle die Gäste in die anschließende Illumination des Großen Gartens.

Dienstag, 22. September 2020, 18:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, sprengelmuseum Hannover

Kätes Kolumnen

Eine dialogische Lesung mit Marie Dettmer

 

Lesung vor dem Twister auf der Eingangsterrasse des Sprengelmuseums

 

Schwitters’ gute Freundin und künstlerische Partnerin Käte Steinitz versammelte zu Beginn der zwanziger Jahre die internationale Avantgarde in ihrem Salon in der Georgstraße. Gemeinsam mit Schwitters entstanden damals mehrere Märchenbücher und die Schlagertexte für drei Revuen. Unter dem Pseudonym „Annette C. Nobody“ schrieb sie für den Hannoverschen Kurier im Haus nebenan aber auch kuriose Kolumnen und erfrischende Glossen, die denen des Freundes nicht nachstehen.

 

Wir präsentieren ein „Best of“ ihrer journalistischen Arbeiten und rezitieren dabei allerlei Überraschendes aus einer Text-Mappe aus dem Schwitters-Archiv, die Käte Steinitz 1926 mit ihren Artikeln bestückte. Zusammen mit anderen Texten ergibt sich so erstmals ein korrigiertes und komplettiertes Bild Ihrer Arbeit.

Sonntag, 27. September 2020, 15:00 Uhr
Vorträge/Lesungen, Lister Yachthafen

Kapitän Priemke und der Störtebeker

Erich Maria Remarque und seine Texte für die Conti

 

Exklusive Lesung auf einem Torpedoboot auf dem Mittellandkanal

(über die 10 Plätze entscheidet das Los)

 

Zwei Jahre arbeitete Erich Maria Remarque bei den Continental-Gummiwerken als Redakteur der Kundenzeitschrift Echo Continental. Dort erschienen Reportagen, Kurzgeschichten und Gedichte zur Conti-Produktpalette und sogar Verse zu Bildgeschichten in bester Busch-Manier: Die Comic-Serie Kapitän Priemkes Abenteuer wurde zum festen Bestandteil des Heftes. Auch in Paul Steegemanns Wochenschrift Störtebeker veröffentlichte er zwei „Leitfäden“ für ein dekadentes Leben. Auf unserer maritimen Lesung folgen wir dem Meister auf dem Mittellandkanal zum Contiwerk in Stöcken.